Der Holzbaupreis Rheinland-Pfalz zeichnet herausragende, realisierte Bauten aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen bestehen. Ziel ist es, die Verwendung und Weiterentwicklung des Ressourcen schonenden und nachhaltigen Baustoffes Holz zu fördern. Die Bauwerke und Gebäudekomplexe sollen insgesamt ein zukunftsweisendes Gesamtkonzept darstellen. Mit dem Preis können neue Bauten, aber auch das Bauen im Bestand gewürdigt werden – vom Einzelbauwerk über eine Gebäudegruppe bis hin zu Ingenieurbauwerken stehen alle erdenklichen Bauaufgaben beim Holzbaupreis in Konkurrenz zueinander. Weder Größe, noch Bauherrschaft zählen bei der Jurierung. Einzig die Qualität – gemessen an den Determinante‚ Energieeffizienz und Klimaschutz‘, ,Innovationskraft‘, ‚werkstoffgerechte Verwendung von Holz‘ und ‚Gestaltung und Konstruktion‘ – ist entscheidend für die Zuerkennung von Auszeichnungen.

Weiterlesen

Die fünfte rheinland-pfälzische Landesgartenschau öffnet im Frühjahr 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler ihre Pforten. Zur Entwicklung und Vernetzung des innerstädtischen Landesgartenschau-Areals mit den bereits vorhandenen Parkanlagen und Freiräumen entlang der Ahr sowie zur Skizzierung eines funktionalen Ausstellungskonzeptes hat die Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gGmbH einen offenen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb mit Ideenteil ausgelobt. Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse des Wettbewerbs. Bei der Eröffnung werden die Beteiligten und Mitwirkenden das Verfahren erläutern. Anschließend stellen die Verfasser der mit dem ersten Preis prämierten Arbeit ihren Entwurf vor.

Weiterlesen

In einem Forschungsprojekt der Wüstenrot Stiftung mit einer vom Ministerium der Finanzen geförderten Vertiefungsstudie Rheinland-Pfalz hat das Fachgebiet Stadtumbau und Ortserneuerung der TU Kaiserslautern recherchiert, wie Kommunen mit dem Phänomen des Wohnungsleerstandes umgehen und welche Konzepte und Strategien vor Ort zielführend sind. Entstanden

ist ein „Werkzeugkasten zum Umgang mit Wohnungsleerständen“, der neben Praxisbeispielen vorgestellt wird.

Weiterlesen

Die Ausstellung zeigt die Preisträger des Baukulturpreis Eifel 2017, der in diesem Jahr unter dem Motto „Vorbildliche Bauten in Ortskernen“ stand. Nach 2013 und 2015 wurde der Preis bereits zum dritten Mal vergeben. Die präsentierten Bauten und Projekte zeigen die vielfältigen Chancen von nachhaltigen baulichen Entwicklungen in Ortskernen und Möglichkeiten in dem vorhandenen Baubestand. Zugleich leisten sie einen Beitrag zum Erhalt des Ortsbildes und der traditionellen Baukultur der Eifel und sichern damit die Identität und Authentizität der Region.

Weiterlesen

Die Kammergruppe 12 präsentiert in der alten Papierfabrik Ebertsheim ein neues Veranstaltungsformat unter dem Titel „Local Heroes“. „Local Heroes“ haben den Mut, das Leben auf dem Land als zeitgemäßen Lebensentwurf zu sehen. Das können integrative Projekte sein, Bauund Bewohnergenossenschaften oder mit kleinen Gemeinden gemeinsam angestoßene Projekte, die das Dorfgefüge lebendig halten. Diese Initiativen Einzelner gestalten nachhaltige Raumentwicklung. Mit der Veranstaltungsreihe wird ein Schlaglicht auf Projekte im ländlichen Raum geworfen, um brachliegende Potentiale aufzuzeigen, die trotz starker Urbanisierungstendenzen dort zu finden sind. Die Reihe startet mit der Vorstellung der Alten Papierfabrik, deren Betreiber seit 32 Jahren „Local Heroes“ in Ebertsheim sind.

Weiterlesen

Die Ausstellung zeigt die Preisträger des Deutschen Holzbaupreises sowie des Hochschulpreises Holzbau 2017. Die präsentierten Bauten und Projekte verdeutlichen den aktuellen Stand der Technik, das Potential und die universelle Einsetzbarkeit des Holzbaus. Als Spiegel des aktuellen Baugeschehens demonstrieren sie technische und baugesetzliche Veränderungen sowie sich wandelnde Ansprüche an Architektur und Städtebau.

Weiterlesen

Unter diesem Thema stand der Baukulturpreis Eifel 2017, der nach 2013 und 2015 nunmehr zum dritten Mal vergeben wurde. Die Preisverleihung fand am 18.01.2018 in den Räumen der Volksbank Eifel eG in Bitburg im Beisein von Staatsskretär Dr. Stephan Weinberg, Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz statt.20 Projekte lagen der Jury zur Entscheidung vor. Insgesamt 11 Preise, Auszeichnungen und Anerkennungen für beispielgebende und vorbildliche Maßnahmen wurden an die Bauherren und deren Architekten vergeben.

Weiterlesen