Am 27. August 2019 lädt das Schaufenster Baukultur Koblenz und das Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz zu einem Gespräch zum Thema "Wettbewerbe der Öffentlichen Hand | Chancen durch Qualität" ein. Gleichzeitig findet auch die Finissage der Ausstellung der Wettbewerbsentscheidungen "Loreley Plateau" und "Ruine Burg Schwalbach" statt.

Weiterlesen

2019 feiert das Bauhaus sein 100-jähriges Gründungsjubiläum. Im Rahmen des Jubiläumsjahres findet ein umfangreiches Programm mit einer Vielzahl von Veranstaltungen zu Architektur und Gestaltung, Kunst und Kunstgeschichte, Bildung und Forschung statt.

Weiterlesen

Thema der zum Bauhaus-Jubiläumsjahr konzipierten Ausstellung sind Bewegungen und Gegenbewegungen jener historischen Epoche der Moderne, die um 1800 begann und bis in die Gegenwart reicht. Diese werden exemplarische an der architektonischen städtebaulichen Entwicklung der Stadt Kaiserslautern erläutert.

Weiterlesen

Gute Architektur kann Orte beleben und Lebensqualität verbessern. Qualität im Bauwesen, insbesondere architektonische

Entwurfsqualität, erfordert den Einsatz von kompetenten Architekten und adäquaten Methoden. In steter Kommunikation mit den Nutzern werden funktionale, konstruktive und gestalterische Prioritäten abgewogen und Entwurfsentscheidungen getroffen. Exemplarisch für die Bandbreite der Aufgaben im Staatsbau Rheinland-Pfalz werden zwei aktuelle Wettbewerbsentscheidungen vorgestellt: der Neubau des Polizeipräsidiums in Ludwigshafen und die Entwicklung der Ruine Burg Schwalbach. Finanzund Bauministerin Doris Ahnen diskutiert im Anschluss mit den Nutzern und dem Geschäftsführer des LBB über die Menschen, die sich der Entwurfsaufgabe Staatsbau stellen und über ihre Methoden.

Weiterlesen

Wie wir wohnen und ob wir uns in unserem Zuhause und dessen Umgebung wohlfühlen spielt eine zentrale Rolle für unsere Lebensqualität. Aber was gehört dazu und wie ist eine entsprechende Wohnqualität zu erreichen? Lässt sich diese überhaupt so planen und umsetzen, dass sie dauerhaft hält? Gibt es neben dem individuellen Bauchgefühl auch objektive Kriterien für das wohnliche Wohlgefühl? Ein Vortrag setzt hierzu Impulse für eine Gesprächsrunde, in der Experten wie Architekten, Architekturpsychologen und Baufinanzierer erörtern, welche Kriterien wie zum Wohnkomfort und zur Lebensqualität beitragen.

LBS Südwest und Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz laden herzlich ein zum Expertengespräch.

Weiterlesen

Das 8. Gespräch des Bund Deutscher Architekten " Wohnen im Sozialraum Stadt" ist eine Veranstaltung im Rahmenprogramm zur Ausstellung "Neue Standards - Zehn Thesen zum Wohnen". Die Teilnehmer des Podiums setzen sich mit den Kollektiven in gemeinsamer Verantwortung von Wohnungswirtschaft, Politik und Architekten auseinander. Wenn bei den Investoren das Interesse, bei der öffentlichen Hand das Geld und bei den Planern der berufliche Ethos fehl stehen die Vermittlungszonen zwischen Wohnen und Stadt auf dem Spiel. Die Bedeutung des »Dazwischen« für die vielfältigen aktuellen Aufgaben des gesellschaftlichen Miteinanders soll von verschiedenen Seiten beleuchtet und diskutiert werden.

Weiterlesen

Zehn Architektinnen und Architekten fordern einen Perspektivwechsel und plädieren für »Neue Standards«, die die vermeintliche Sicherheit technischer Normen gegen die Chance auf eine Qualitätsdiskussion eintauschen. Wie Wohnen bezahlbar bleibt, wie Menschen an ihrer Stadt teilhaben können sind ebenso Themen wie Dichte als Möglichkeit für städtisches Leben. Die »Neuen Standards« stehen dabei für ein kompaktes Wohnen mit anpassungsfähigen Raumstrukturen und für ein Wohnen, das sich auf Essenzielles besinnt und reich an Atmosphäre ist.

Weiterlesen

Die Kultur des Wohnens ist einem stetigen Wandel unterworfen. Sie ist abhängig von den gesellschaftlichen Entwicklungen und geprägt von den individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen der Menschen. Wie wollen wir in Zukunft wohnen? In der Stadt oder auf dem Land? Alleine oder in Gemeinschaft mit anderen? Welche Rolle spielen Anforderungen an Barrierefreiheit, Bezahlbarkeit und Suffizienz, Fragen der regionalen Identität und Baukultur? Gibt es überhaupt "die" Lösung für den zukünftigen Wohnungsbau, oder liegt nicht gerade in der Differenziertheit der Reiz? Der Staatspreis 2018 für Architektur und Wohnungsbau vermittelt einen guten Eindruck von der Vielfalt des Bauens, Wohnens und Lebens – eben der Wohnkultur in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen